Bauleitung vor Ort

Die Bauleitung ist der zentrale Ansprechpartner für unsere Bauherren vor und während der Bauphase bis zur Hausübergabe. Alle unsere Musterhäuser und Büros sind auch gleichzeitig die Arbeitsplätze für unsere Bauleiter. In jedem einzelnen Haus bundesweit werden von der Bauleitung vollständig eingerichtete Büros zur Leitung der individuellen und in traditioneller Handwerkskunst für unsere Bauherren zu erstellenden Massivhäuser genutzt.

Das bedeutet unsere Bauleiter arbeiten immer in regionaler Anbindung zu den von ihnen betreuten Bauvorhaben und können so regelmäßig "vor Ort" auf den Baustellen die Bauvorhaben betreuen, die ausgeführten Gewerke kontrollieren und koordinieren sowie bei Bedarf schnell reagieren. Sie organisieren auf diese Weise einen reibungslosen Bauablauf und einwandfreie Bauqualität.


Bauleitung beim Hausbau

Im Einfamilienhausbau beginnt die Bauleitung mit der Vollbemusterung (Durchsprache der Innen- und Außengestaltung des Hauses). Bei diesem Termin lernt der Bauleiter den Kunden, das Projekt und die Rahmenbedingungen kennen. Am Ende der Bemusterung wird ein Projekt-Ablaufplan festgelegt, in dem der Kunde, der Bauleiter und die Firma HELMA gemeinsam einen Zeitplan definieren.

Von nun an arbeiten alle Projektbeteiligten anhand dieses Planes an der Umsetzung des Hauses. Dabei steht der Bauleiter den Bauherren u.a. für folgende Dinge zur Verfügung:

  • Rückfragen rund um den Baufortschritt
  • Ideen und Vorschläge bei kurzfristigen Änderungswünschen
  • Allgemeine Fragen rund um den Hausbau

Darüber hinaus prüft und kontrolliert die Bauleitung regelmäßig das Geschehen auf der Baustelle, koordiniert die Handwerker und übernimmt die Endübernahme des Hauses nach Fertigstellung. Im Rahmen des HELMA-BauSchutzBriefes trägt der Bauleiter die Verantwortung dafür, dass die vorgegebenen Bauzeiten, die Baukosten und die Qualität eingehalten werden.