Baukindergeld

KfW-Förderung für Ihren Neubau – Teil 7

In Teil 1-6 unserer Serie „KfW-Förderung für Ihren Neubau“ haben Sie bereits erfahren, welche Funktion die KfW übernimmt, mit welchen Programmen Sie eine Förderung für Ihren Hausbau beantragen können, und Sie haben die KfW-Förderprogramme „Energieeffizientes Bauen (153)“, „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung (431)“, „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle (433)“, „KfW-Wohneigentumsprogramm“ und „Erneuerbare Energien – Standard (270)“  kennengelernt. In Teil 7 schließen wir mit dem Förderprogramm „Baukindergeld“ ab.


Um welche Art der Förderung handelt es sich ?

Beim Baukindergeld handelt es sich um einen Zuschuss, der pro Kind 10 Jahre lang ausgezahlt wird.

Was wird gefördert?

Mit dem Baukindergeld wird der erste Erwerb oder der erste Bau eines Eigenheims zur Selbstnutzung gefördert.

Welche Bedingungen müssen Sie erfüllen, um den Zuschuss zu erhalten?

  • Gefördert werden Familien mit Kindern und Alleinerziehende, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Ihre Kinder leben in Ihrem Haushalt, haben das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet und Sie erhalten Kindergeld für Ihre Kinder.
  • Die Baugenehmigung bzw. der Kaufvertrag wurden ab dem 01.01.2018 erteilt bzw. unterschrieben.
  • Zum Zeitpunkt der Kaufvertragsunterzeichnung / Baugenehmigungserteilung besitzen Sie keine weitere Wohnimmobilien.
  • Ihr Haushaltseinkommen darf mit einem Kind pro Jahr nicht mehr als 90.000 Euro zzgl. 15.000 Euro für jedes weitere Kind betragen.
  • Ihr neues Eigenheim muss sich in Deutschland befinden.

     


Für welche Kosten darf der Zuschuss verwendet werden?

Wenn Sie die Bedingungen erfüllen, um das Baukindergeld beantragen zu können, erhalten Sie den Zuschuss ausgabenunabhängig. Sie müssen keine gesonderten Ausgaben vorweisen und bekommen den Zuschuss jährlich ausgezahlt.

Wann kann das Baukindergeld beantragt werden?

Das Baukindergeld können Sie beantragen, wenn Sie die Bedingungen für die Gewährung erfüllen und Ihr Eigenheim bereits bezogen haben. Die Beantragung muss innerhalb einer Frist von 6 Monaten nach Einzug erfolgen.

Welche Unterlagen werden für die Beantragung benötigt?

Für die Beantragung des Baukindergeldes benötigen Sie:

  • Die letzten zwei Einkommenssteuerbescheide aus den Jahren vor Ihrer Beantragung.
  • Den Grundbuchauszug.
  • Den Nachweis über die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt, mit Angabe der neuen Adresse.

Wie sind die Konditionen des Baukindergeldes?

Anzahl der Kinder

Maximales Haushaltseinkommen

Jährlicher Zuschuss

Gesamter Zuschuss über eine Laufzeit von zehn Jahren

1

90.000

1.200

12.000

2

105.000

2.400

24.000

3

120.000

3.600

36.000

4

135.000

4.800

48.000

5

150.000

6.000

60.000


Haben Sie weitere Fragen?

Wenn Sie Fragen zu den Energieeffizienzhäusern von HELMA haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir beraten Sie gerne persönlich und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* Dieses Feld wird benötigt