07.03.2013 | 09:00

HELMA Eigenheimbau AG übertrifft die Ergebnisprognose

Corporate News

HELMA Eigenheimbau AG übertrifft nach vorläufigen Zahlen die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2012 deutlich. Signifikante Umsatzsteigerungen in den Jahren 2013-2015 erwartet

 

Lehrte, 7. März 2013 – Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, hat ihre im September 2012 kommunizierte EBIT-Prognose für das Geschäftsjahr 2012 um rund 0,8 Mio. € übertroffen. Nach vorläufigen IFRS-Zahlen erzielte der HELMA-Konzern in 2012 Umsatzerlöse in Höhe von 114,0 Mio. € (Vj: 103,6 Mio. €) und steigerte dabei das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) überproportional um rund 53 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 7,3 Mio. € (Vj: 4,8 Mio. €). Ursächlich für die äußerst erfreuliche Ergebnisentwicklung im Geschäftsjahr 2012 waren neben dem Umsatzanstieg insbesondere die konzernweite Verbesserung der Rohertragsmargen sowie der erhöhte Umsatzanteil des margenstarken Bauträgergeschäftes. Die EBIT-Marge auf Basis der Umsatzerlöse konnte somit im abgelaufenen Geschäftsjahr von 4,6 Prozent auf 6,4 Prozent gesteigert werden. Bei einem Finanzergebnis von -1,6 Mio. €  (Vj: -1,4 Mio. €) belief sich das Ergebnis vor Steuern (EBT) auf 5,8 Mio. € (Vj: 3,4 Mio. €). Der Konzernjahresüberschuss betrug 3,8 Mio. € (Vj: 2,3 Mio. €) und führte zu einem Ergebnis je Aktie von 1,33 € (Vj: 0,83 €), welches somit ein Plus von 59 Prozent gegenüber dem Vorjahr aufweist.

POSITIVER AUSBLICK: SIGNIFIKANTE UMSATZSTEIGERUNGEN IN 2013-2015 ERWARTET

Der Vertriebserfolg des HELMA-Konzerns im Geschäftsjahr 2012, in welchem der Netto-Auftragseingang um 23 Prozent von 106,8 Mio. € auf 131,4 Mio. € gesteigert wurde, bietet eine sehr solide Grundlage für einen weiteren Umsatz- und Ergebniszuwachs im Geschäftsjahr 2013. In Verbindung mit den attraktiven Bauträgerprojekten in den Tochtergesellschaften erwartet der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG daher im Geschäftsjahr 2013 einen Konzernumsatz von 140 Mio. €. Es wird zudem von einem Fortbestehen der positiven Margensituation ausgegangen, so dass in 2013 mit einem Konzern-EBIT von mindestens 9,0 Mio. € gerechnet wird.
Aufgrund der vielfältigen laufenden Projektentwicklungen, welche einen Umsatzrealisierungszeitpunkt in den Geschäftsjahren 2014 und 2015 aufweisen, zeichnet sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine weitere deutliche Geschäftsausweitung ab. Unter konservativen Annahmen geht der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG daher von einem Konzern-Umsatz von mindestens 170 Mio. € im Geschäftsjahr 2014 aus. Im Geschäftsjahr 2015 wird dann aller Voraussicht nach die Umsatzgrenze von 200 Mio. € erstmals überschritten. Es wird erwartet, dass die vorgenannten Umsatzsteigerungen jeweils mit entsprechenden deutlichen Ergebnissteigerungen einhergehen werden. 

ÜBER DIE HELMA EIGENHEIMBAU AG:

Die HELMA Eigenheimbau AG ist ein kundenorientierter Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von schlüsselfertigen oder teilfertigen Ein- und Zweifamilienhäusern in Massivbauweise. Insbesondere die Möglichkeit der individuellen Planung bzw. Individualisierung ohne Extrakosten sowie das ausgeprägte Know-how im Bereich energieeffizienter Bauweisen werden am Markt als Alleinstellungsmerkmale der HELMA Eigenheimbau AG wahrgenommen. Mit überzeugenden, nachhaltigen Energiekonzepten hat sich die Gesellschaft als einer der führenden Anbieter solarer Energiesparhäuser etabliert und gehört mit mehreren tausend gebauten Eigenheimen zu den erfahrensten Unternehmen der Massivhausbranche. Die Tochterunternehmen HELMA Wohnungsbau GmbH, HELMA Ferienimmobilien GmbH und Hausbau Finanz GmbH komplettieren als Bauträger, Ferienhausanbieter und Finanzierungsvermittler das Angebot der HELMA-Gruppe.

 

IR-KONTAKT:

Gerrit Janssen, Finanzvorstand
Tel.: +49 (0)5132 / 8850-113
E-Mail: ir(at)helma.de


News
Zurück zur Übersicht