Jetzt bauen!

KfW 55-Förderung

Jetzt ist es nochmals deutlich leichter geworden beim Neubau von Anfang an Geld zu sparen. Der Gesetzgeber hat aus drei komplexen Gesetzen ein einziges gemacht und das beliebte, förderfähige KfW-Effizienzhaus 55 gibt es bei HELMA schon im Standard nach aktueller Bau- und Leistungsbeschreibung (BLB).


Das Gebäudeenergiegesetz (GEG)

Aus drei mach eins: Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) vereint jetzt die drei bislang bekannten und für den Neubau relevanten Gesetze und Verordnungen unter einem einzigen Dach. Das GEG umfasst die Regelungen aus dem Energieeinsparungsgesetz (EnEG), der Energieeinsparverordnung (EnEV) und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Die Anforderungen wurden dabei nicht weiter verschärft sondern lediglich übersichtlicher dargestellt.

Jetzt informieren

Passende Förderungen finden

Jetzt informieren

KfW-Effizienzhaus – 55 oder 40?

Wirtschaftlich betrachtet ist es am sinnvollsten ein KfW-Effizienzhaus 55 zu bauen. Aber warum ist das so?

Das sogenannte „Niedrigstenergiehaus“, also der Mindeststandard wurde und wird auch zukünftig nicht gefördert. Ein KfW 55-Haus wird hingegen mit einem Tilgungszuschuss in Höhe von zurzeit (Stand Januar 2021) 18.000 Euro gefördert. Nicht rückzahlbar! Das ist deutlich mehr als der Aufwand kostet, um aus einem Niedrigstenergiehaus ein KfW-Effizienzhaus 55 zu machen. Bei HELMA ist das sogar schon Standard, weil wir überzeugt sind von den realen Vorteilen für unsere Bauherren. Zusätzlich sparen Bauherren mit einem KfW 55-Hausstandard richtig Geld bei den jährlichen Energiekosten.

Wenn Sie sich optional für noch aufwändigere wärmedämmende Maßnahmen für Ihr neues Haus entscheiden (die hochwertige Technik ist bereits ebenfalls im Standard enthalten), dann erreichen Sie sogar den noch sparsameren KfW-Effizienzhaus 40-Status und bekommen bis zu 24.000 Euro vom Staat geschenkt. Allerdings erzielen Sie, trotz höherer Fördersumme, aufgrund der Kosten für die zusätzlichen Dämmmaßnahmen keinen weiteren finanziellen Vorteil gegenüber einem KfW-Effizienzhaus 55 und das zusätzliche Energiesparpotential ist ebenfalls kleiner als beim KfW 55-Haus.

Natürlich ist ein Mehr an Energiekostenersparnis immer gut und auch aus Gründen der Nachhaltigkeit, kann jeder einzelne von uns immer noch mehr tun – aber aus rein wirtschaftlicher Sicht, ist ein KfW-Effizienzhaus 55 die finanziell sinnvollste Investition.

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie transparent und ehrlich – Sie entscheiden, denn: es wird Ihr Haus!