• Hausbau fördern mit KfW 55, BAfA etc.

Jetzt bauen!

KfW 55- & BAFA-Förderung

Wenn Sie sich ein Haus bauen oder eine Eigentumswohnung kaufen wollen, wenn Sie sich ein eigenes Zuhause wünschen, dann entscheiden Sie sich jetzt, noch in 2020 dafür. Die Förderungen sind so hoch, wie noch nie. Sichern Sie sich im besten Fall Zuschüsse, die Sie nicht zurückzahlen müssen, in Höhe von bis zu ca. 28.150 Euro für Ihr neues Zuhause!

Geschenkt: ca. 28.150 Euro!

Ein Beispiel: Unsere Bauherren Jana (32) und Marcus (35) mit Lina (1) und Luca (4) haben sich entschieden mit HELMA Ihren Traum vom Eigenheim, vom eigenen Zuhause für die Familie zu realisieren. Sie bauen die Stadtvilla Toulouse mit über 130 Quadratmetern Wohnfläche zum Leben und Spielen. Das Haus wird als besonders nachhaltiges KfW-Effizienzhaus 55 nach HELMA-Standard erstellt und erhält anstelle der Abluftwärmepumpe eine noch effizientere Luft-Wasser-Wärmepumpe. So profitiert die Familie maximal von den Fördermöglichkeiten und erhält ein hochwertiges Energiesparhaus zum Preis eines Standardhauses.

Die passende Finanzierung für Haus, Grundstück und Nebenkosten haben Sie gemeinsam mit den Profis der Hausbau Finanz GmbH zusammengestellt. Das Finanzierungsbeispiel mit einer Tilgung (inkl. Zins) von nur 995 Euro monatlich finden Sie hier.

Achtung: Zusätzlich zu der attraktiven Tilgung erhalten Sie noch 18.000 Euro Tilgungszuschuss, die ebenso nicht im Finanzierungsbeispiel dargestellt sind, wie die 5.250 Euro BAFA-Förderung für die hochwertigere Wärmepumpe, die Sie z.B. als Sondertilgung nutzen können. Sollten Sie sich für Ihr Haus z.B. für die höchst effiziente und besonders nachhaltige Erd-Wärmepumpe NIBE S1255 entscheiden, kann der BAFA-Zuschuss sogar auf bis zu 10.150 Euro steigen.

Insgesamt bekommen Jana und Marcus zu Ihrer schon sehr günstigen Finanzierung somit noch bis zu 28.150 Euro vom Staat „geschenkt“ und können ihr neues Zuhause noch schneller abbezahlen!

Tilgungszuschuss für KfW-Effizienzhaus 55* 18.000 Euro
BAFA-Förderung für hochwertigere Wärmepumpe** bis zu 10.150 Euro
Nicht rückzahlbarer Gesamtzuschuss bis zu ca. 28.150 Euro

* Es gelten die jeweils aktuellen Förderbedingungen der KfW (www.kfw.de)
** Beispiel: Erd-Wärmepumpe NIBE S1255. Es gelten die jeweils aktuellen Förderbedingungen der BAFA (www.bafa.de)

Finanzierungsbeispiel mit einer Tilgung (inkl. Zins) von nur 995 Euro monatlich

Beispiel ansehen

KfW-Effizienzhaus 55-Förderung

Seit Ende Januar 2020 belohnt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Planung und den Bau eines KfW-Effizienzhaus 55 oder den Kauf einer entsprechenden Neubauwohnung mit noch besseren Förderungen.
Das Maximaldarlehen für ein Haus oder eine Neubauwohnung nach KfW-Effizienzhaus 55-Standard wurde um 20.000 Euro auf 120.000 Euro erhöht und der Tilgungszuschuss für eine solche Immobilie beträgt jetzt bis zu 18.000 Euro.
Für HELMA-Hausbauer ist damit bereits im Standard ein KfW-Effizienzhaus 55 günstiger als ein Effizienzhaus gemäß EnEV.


BAFA-Förderung

Zusätzlich bietet HELMA auch noch die Möglichkeit, Ihr Haus anstelle der für die Effizienzhaus 55-Förderung passenden Wärmepumpe mit einem noch effizienteren Gerät auszustatten, die – haustypabhängig – noch separat von der BAFA gefördert wird. Dafür gibt es dann nochmal bis zu 10.150 Euro Zuschuss. Einfach so!

Mehrwertsteuer-Senkung

Informieren Sie sich untenstehend welche Auswirkungen die Mehrwertsteuer-Senkung vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 auf Ihr aktuelles Hausbauprojekt oder Ihren Immobilienkauf hat.

HELMA Eigenheimbau AG
Alle Rechnungen, bis auf die Schlussrechnung, sind Abschlagszahlungen auf die individuelle Vertragssumme des Hausvertrags. Die verbindliche Berechnung der Mehrwertsteuer (MwSt.) erfolgt zum Zeitpunkt der Leistungserbringung. Das ist bei einem Hausbau die Abnahme des Hauses durch die Bauherren.

Selbstverständlich weist HELMA die befristete Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent auf allen Schlussrechnungen bis zum 31.12.2020 aus. Für Abschlagsrechnungen machen wir von einer Vereinfachungsregel des Bundesministeriums für Finanzen Gebrauch, nach der die Berechnung weiterhin mit 19 Prozent MwSt. erfolgt.

Erfolgen Abschlagsrechnungen mit 19 Prozent Mehrwertsteuer und die Abnahme findet noch bis zum Jahresende 2020 verbindlich statt, korrigiert die HELMA Eigenheimbau AG den Mehrwertsteuersatz im Rahmen der Schlussrechnung für den gesamten Hauspreis selbstverständlich auf 16 Prozent.

Für Bauherren mit Abnahme und Übergabe zwischen dem 01. Juli und dem 31. Dezember 2020 gilt dementsprechend die reduzierte Mehrwertsteuer. Sie sparen volle 3% Mehrwertsteuer :-) Das sind vom vereinbarten Bruttohauskaufpreis ca. 2,52%.

Wir werden in unserer Kommunikation weiterhin die Hauspreise mit 19%  MwSt. ausweisen, da für zu schließende Neuverträge eine Haus-Abnahme erst ab 2021 möglich sein wird und die befristete Mehrwertsteuer-Senkung dann nicht mehr gültig ist. HELMA möchte damit eine seriöse und faire Finanzplanung für die Bauherren sicherstellen und keine falschen oder irreführenden Werbeversprechen machen.

 

HELMA Wohnungsbau GmbH & HELMA Ferienimmobilien GmbH
Die Notarverträge privater Erwerber unterliegen der Grunderwerbsteuer und nicht der Umsatzsteuer (=MwSt.). Die Senkung der Mehrwertsteuer hat somit keine Auswirkung auf die Kaufpreise.