Klima schützen & sparen

HELMA ist nachhaltig

Alle unsere HELMA Massivhäuser sind selbstverständlich Niedrigstenergiehäuser nach dem aktuellen Gebäudenergiegesetz (GEG). Sie werden Stein-auf-Stein gebaut aus Ziegeln, die aus dem natürlichen Baustoff Ton gebrannt werden. Und unsere Hausplanungen berücksichtigen bestmöglich Maße in ganzen Steinbreiten um Verschnitt/Müll zu vermeiden.

Wir beschäftigen uns permanent mit innovativer und effizienter Haustechnik. So nutzen wir die Kompetenz und Erfahrungen aus den von uns geplanten und gebauten Energieautarken Mehrfamilienhäusern (EAMFH) immer auch für die klassischen Einfamilienhäuser, Stadtvillen und Bungalows unserer privaten Bauherren. Wir transferieren Ideen und Funktionalitäten vom Großen ins Kleine, um unseren Bauherrn stets das Optimum an Effizienz und Nachhaltigkeit bieten zu können.


Optimal: Effizienzhaus 55

Wir beraten unsere Bauherren besonders bei der energetischen Ausführung Ihres zukünftigen Hauses transparent und ehrlich. Das ist auch der Grund, warum HELMA das Effizienzhaus 55 (EE) als beste energetische Ausführung empfiehlt. Sie bekommen nicht nur mehr Förderung als es kostet ein Niedrigstenergiehaus nach GEG zu einem 55-Haus zu machen – Ihr Haus wird also günstiger, Sie sparen durchschnittlich auch noch 2 kg CO2 pro Quadratmeter Wohnfläche jährlich ein. Das lohnt sich für Sie und für die Umwelt.


CO2-Footprint

Apropos CO2: Wussten Sie, dass z.B. eine Buche jährlich ca. 12,5 Kilogramm CO2 bindet? Sie finden das ist viel? Mit der Photovoltaik-Anlage des HELMA-PV-Pakets 2 sparen Sie im Jahr bis zu 3,8 Tonnen CO2 ein. Um diese Menge CO2 nachträglich aus der Luft zu binden bräuchten Sie etwa 80 Buchen. Da ist eine PV-Anlage mit Speicher schon die einfachere und sinnvollere Lösung, denn durch sie wird das klimaschädliche CO2 gar nicht erst produziert und Sie sparen Stromkosten.

Unsere Bauherren haben mit Ihren PV-Anlagen alleine im Jahr 2020 über 170 Tonnen CO2 eingespart.

Lassen Sie gemeinsam daran arbeiten, dass das noch viel mehr wird!