Die Fassade eines Hauses

Während in der Architekturgeschichte üblicherweise nur die Hauptansichtsseite eines Hauses, die sogenannte „Schmuckseite“, als Fassade bezeichnet wurde, wird heutzutage das gesamte äußere Erscheinungsbild eines Hauses unter dem Begriff Hausfassade geführt. Zur Fassade zählen ebenfalls die verschiedenen Fassaden-Elemente wie Fenster, Fassadenbekleidung, Wärmedämmverbundsysteme und Türen.

Bei der Wahl der Fassadenart und der Ausgestaltung der unterschiedlichen Fassaden-Elemente spielt jedoch nicht nur die Ästhetik eine wesentliche Rolle, sondern auch die Eigenschaften der verwendeten Materialien und Konstruktionen. Aus diesem Grund werden die unterschiedlichen Fassadenarten zunächst nach Material, Konstruktions- und Funktionsweise in drei separate Kategorien aufgeteilt.

Die nachfolgenden Tabellen stellen eine Übersicht über eine Auswahl an verschiedenen Fassendarten und ihren Eigenschaften der jeweiligen Kategorie dar. 


Fassadenarten und Eigenschaften nach Material

Fassadenart Eigenschaften
Natursteinfassade Die Fassade wird ausschließlich aus massiven Natursteinen, Bekleidungsplatten oder Verblendmauerwerk gefertigt.
Glasfassade Die Fassade besteht vorwiegend aus Glas.
Putzfassade Auf das Mauerwerk wird ein Putz aufgetragen, der vorwiegend aus Kalk, Zement, Silikat, Kunstharz, Gips oder Lehm besteht. Da Lehm jedoch sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit ist, kommt dieser, genauso wie Gips, im Außenbereich eher selten zum Einsatz.
Holzfassade Die Fassade kann aus Vollholz oder auch aus Materialien mit Rohstoffanteilen aus Holz bestehen.
   

Fassadenarten und Eigenschaften nach Konstruktion

Fassadenart Eigenschaften
Wärmedämmverbundfassade Mit diesem System wird das Dämmmaterial von außen an der Hauswand befestigt, mit einer Armierungsschicht versehen und erst anschließend mit einem ausgewählten Material verkleidet.
Pfosten-Riegel-Fassade Bei dieser Glasfassade werden die Glasscheiben gleichmäßig zwischen den waagerechten und senkrechten Pfosten und Riegeln befestigt. 
   

Fassadenarten und Eigenschaften nach Funktion

Fassadenart Eigenschaften
Medienfassade In der eigentlichen Fassade werden veränderbare Medien integriert. Die Palette reicht hierbei von Lampen über LEDs bis hin zu Bildschirmen. Bekannte Beispiele hierfür sind der Time Square in New York oder auch der Piccadilly Circus in London.
Blendfassade Hierbei wird eine bereits bestehende Fassade mit einer neuen Fassade verkleidet. Die neue Fassade reicht dabei in dem seitlichen und dem oberen Bereich häufig über die alte Fassade hinaus. Dieses Verfahren eignet sich, um eine gewisse Kulissenhaftigkeit zu erzielen.