Was ist ein Erker?

Mit einem Erker wird ein geschlossener Vorbau an der Fassade eines Hauses bezeichnet. Er wird von einem Mauerwerk, einer Konsole oder einer Balkenlage getragen. Der Vorbau oder Vorsprung beginnt daher nicht am Boden, sondern auf einem anderen Träger oberhalb des Bodens. Aus diesem Grund ist der Erker an einem Haus nicht zu verwechseln mit einer „Auslucht“ oder einem „Risalit“, die beide ebenerdig mit dem Erdgeschoss konstruiert werden. Siehe auch Abschnitt „Abgrenzung des Erkers zu den Gebäudeteilen Auslucht und Risalit“.


Der Dacherker

Im Volksmund wird ein Vorsprung in einem Dach, der zusätzliche raumhohe Stellfläche verschafft, pauschal als Gaube bezeichnet. Der Dacherker als Sonderform der Dachgaube zeichnet sich jedoch dadurch aus, dass sein Giebel mit der Hauswand abschließt und dadurch auch mehrgeschossig ausgeführt werden kann.

Das Erkerdach

Das Erkerdach kann in Anlehnung des Hausdaches ausgeführt werden oder aber eine eigene Stilrichtung bekommen. Die Möglichkeiten reichen hierbei von einem Turmdach über Flachdach, ein Satteldach bis hin zu weiteren Gestaltungsmöglichkeiten z.B. aus Glas.


Abgrenzung des Erkers zu den Gebäudeteilen Auslucht und Risalit

Zu beachten ist, dass der Erker nicht mit anderen Gebäudeteilen, etwa der Auslucht oder dem Risalit verwechselt wird. Sowohl bei der Auslucht als auch beim Risalit handelt es sich genau wie beim Erker um hervorspringende Gebäudeteile. Im Gegensatz zum Erker beginnt der Risalit jedoch am Boden und reicht zusammen mit dem eigentlichen Gebäude bis zum Dach. Die Auslucht hingegen beginnt ebenfalls am Boden, reicht jedoch nicht wie beim Risalit bis zum Dach, sondern endet zuvor beispielsweise mit dem Abschluss des Erdgeschosses (Erdgeschossdecke/Obergeschossboden). Umgangssprachlich wird der Begriff „Erker“ fälschlicherweise jedoch häufig synonym für alle drei Vorsprungsarten verwendet.

Welche vorgeplanten Haustypen mit hervorspringenden Gebäudeteilen baut HELMA?

In unserem kostenlosen HELMA-Hauskatalog sowie in unserer Online-Galerie für Einfamilienhäuser finden Sie bereits vorgeplante Haustypen, deren Design mit verschiedenen hervorspringenden Gebäudeteilen, insbesondere mit den Varianten „Auslucht“ und „Risalit“ kombiniert wurden. Vorgeplante Häuser mit „Erker“ befinden sich derzeit nicht in unserem Standard-Repertoire. Selbstverständlich haben Sie jedoch die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Ihrer/Ihrem Fachberater*in für Hausbau genau das Haus kreieren zu lassen, das am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt – selbstverständlich auch in Kombination mit einem Erker, einem Risalit oder einer Auslucht.


HELMA-Häuser mit Risalit

Berlin

Berlin Einfamilienhaus, ca. 159 m²

HELMA Einfamilienhaus Berlin
Verona

Verona Stadtvilla, ca. 161 m²

HELMA Stadtvilla Verona Gartenansicht
Hamburg

Hamburg Einfamilienhaus, ca. 173 m²

HELMA Einfamilienhaus Hamburg Eingang
Dresden

Dresden Stadtvilla, ca. 164 m²

HELMA Stadtvilla Dresden Garten
Bari

Bari Einfamilienhaus, ca. 128 m²

HELMA Einfamilienhaus Bari Terrasse
Oxford

Oxford Doppelhaus, ca. 117+117 m²

HELMA Doppelhaus Oxford

HELMA-Häuser mit Auslucht

Treviso

Treviso Einfamilienhaus, ca. 173 M²

HELMA Einfamilienhaus Treviso
Bremen

Bremen Einfamilienhaus, ca. 165 m²

HELMA Einfamilienhaus Bremen Garten
Colmar

Colmar Einfamilienhaus, 171,75 M²

HELMA Einfamilienhaus Colmar Terrasse