Bauen in Zeiten von Corona

Nachdem sich der neuartige Coronavirus Anfang März 2020 in Deutschland massiv ausgebreitet hatte, wurden Kindergärten, Schulen, Geschäfte innerhalb kürzester Zeit geschlossen und weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eingeleitet. Nach dem Ende des Lockdowns wird das öffentliche Leben schrittweise wieder hochgefahren und auch in der Baubranche stellt sich eine neue Normalität ein. Gerade Bauherren und Bauinteressierte fragen sich jetzt verständlicherweise, ob zukünftig Einschränkungen oder Verzögerungen bei der Beratung, Bemusterung oder in einer der Bauphasen zu erwarten sind. Im Folgenden haben wir alles Wissenswerte für Sie zusammengefasst und erklären Ihnen, was Sie aktuell beachten müssen.

Gibt es aktuell Einschränkungen bei der Beratung?

Sowohl im Musterhauspark als auch in allen Musterhäusern und Beratungsbüros können wir Sie wieder umfassend und persönlich beraten. Wir bitten Sie jedoch freundlich, um eine vorherige Terminvereinbarung. Je nach Ausstattung des Musterhauses oder Beratungsbüros findet eine Beratung derzeit hinter einer mobilen Plexiglasscheibe ohne Mund-Nasen-Schutz oder ohne Trennscheibe dafür dann aber mit Maske statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass derzeit nur max. 2 Personen an einer Beratung teilnehmen können. Des Weiteren freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir Ihnen zusätzlich zur persönlichen Beratung, die Möglichkeit der Beratung per Video-Konferenz anbieten können - live und ebenfalls persönlich, aber vollkommen kontaktlos. In unserem Leitfaden erfahren Sie, wie eine Online-Beratung funktioniert und welche technischen Voraussetzungen uns dabei unterstützen.


Gibt es derzeit Einschränkungen in der bauvorbereitenden Phase?

Auch Bemusterungen können wieder in vollem Umfang in unserer Bemusterungswelt in Lehrte vorgenommen werden. Es sind derzeit keinerlei Verzögerungen im Ablauf zu erwarten. Für Ihre Sicherheit haben wir die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in der Bemusterungswelt aufhalten dürfen, begrenzt. Daher dürfen immer drei Bemusterungen mit jeweils maximal 2 Personen (Ausnahme sind Säuglinge bis 6 Monate) gleichzeitig stattfinden. Um dies ohne Verzögerungen zu gewährleisten, stellen wir Ihnen bereits im Vorfeld umfangreiche Informationen zur Verfügung und klären wichtige Details vorab telefonisch mit Ihnen.

Sind Verzögerungen während der Bauphase zu erwarten?

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass es während der Bauphase aktuell zu keinen oder nur sehr geringen Einschränkungen kommt und daher in der Regel keinerlei Verzögerungen zu erwarten sind.


Gibt es Einschränkungen im Musterhauspark oder in den Musterhäusern?

Der HELMA-Musterhauspark in Lehrte ist wieder vollumfänglich geöffnet und auch alle Musterhäuser können durch einzelne Besuchergruppen betreten werden. An den Eingängen der Musterhäuser sind Möglichkeiten zur Handdesinfektion vorhanden. Wir bitten Sie diese im Sinne des Infektionsschutzes bei Eintreten in die Ausstellungen zu verwenden. Der Kinderspielplatz in unserem Musterhauspark in Lehrte ist auch wieder geöffnet, wobei wir Ihnen empfehlen, Ihre Kinder – sofern möglich – zu Hause zu lassen.

Verzögerungen sind nicht zu erwarten

Schwierige Zeiten erfordern kreative Lösungen. Mit vielfältigen Maßnahmen geben wir seit Beginn der Pandemie unser Bestes, um den Workflow aufrecht zu erhalten und Verzögerungen im Bauablauf zu verhindern. Sollte es in der Zukunft wiederholt zu Restriktionen kommen, können Sie sicher sein, dass wir weiterhin schnell reagieren und uns für einen reibungslosen Ablauf Ihres Hausbaus einsetzen werden.

Wenn Sie Fragen haben oder ein persönliches Beratungsgespräch (vor Ort oder online) vereinbaren möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie – jederzeit – gerne!

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* Dieses Feld wird benötigt