Der Bauablauf der "theoretischen Phase" Teil II - Von der Bemusterung bis zur Baugenehmigung.

Das Highlight bei der Hausplanung: Wann darf ich endlich zur Bemusterung, und wie kann ich mich darauf vorbereiten?

Beim Hausbau gibt es wohl kaum etwas Schöneres als die Ausstattung. Genau hier liegt ja oftmals der Reiz des Bauens, dass man seine ganz eigenen Vorstellungen und Vorlieben realisieren kann. Bevor Sie allerdings zur Tat schreiten dürfen, werden seitens HELMA bereits alle wichtigen Vorbereitungen geplant:

  • Hausanschlüsse
  • Energetische Standards und Platzierungen von Anlagen (z.B. Heizung, Solarthermie, Photovoltaikanlage, Lüftungsanlage)
  • Rohre, Leitungen
  • Technische Zeichnungen und Detailplanungen
  • Terrasse (wichtig für den Bauantrag – bebaubare Fläche muss beachtet werden)

Damit die Vorbereitungen für die Bemusterung losgehen können, müssen jedoch drei wichtige Punkte erfüllt sein:

  • Der Hausvertrag muss unterschrieben und von beiden Seiten angenommen worden sein.
  • Eventuelle Rücktrittsrechte (Finanzierung/Grundstück) müssen ausgeräumt sein.
  • Alle Grundstücksunterlagen (Lageplan, Kanalplan etc.) müssen vollständig vorliegen.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, wird mit Ihnen der Termin für die Bemusterung abgestimmt. Je nach Auftragslage liegen zwischen Terminvergabe und Bemusterung 4-12 Wochen. Da Sie bei der Bemusterung sehr viele Entscheidungen treffen müssen, empfehlen wir Ihnen, sich vorab schon Gedanken über Ihre Ausstattungswünsche zu machen. Ebenfalls empfiehlt es sich, mit der Küchenplanung zu beginnen und zur Bemusterung bereits die Unterlagen für die Küchenanschlüsse mitzubringen. Denn jetzt haben Sie nochmals die Möglichkeit, notwendige Anpassungen vorzunehmen (z.B. Fenster verschieben, Fensterhöhen verändern oder Planung von speziellen Anschlüssen wie etwa Kochinsel oder Gaskochfeld).

Der Bemusterungstermin – was erwartet mich?

Bei HELMA macht die Bemusterung besonders viel Spaß, denn im hauseigenen Bemusterungszentrum in Lehrte können Sie nach Herzenslust stöbern und aus einer Vielzahl von Ausstattungsvarianten auswählen. Sollte mal nicht das Passende dabei sein, ist das gar kein Problem. Unsere Spezialisten im Bemusterungszentrum können Ihnen alles bestellen, was im Großhandel zu bekommen ist. Bei HELMA haben Sie größtmögliche Gestaltungsfreiheit.

Für die Bemusterung müssen Sie i.d.R. zwei Tage in unserem Bemusterungszentrum in Lehrte einplanen. Damit Sie sorgenfrei anreisen können, kümmern wir uns im Vorfeld um die Hotelbuchung und um Ihre persönliche Tischreservierung im Restaurant. Kost und Logis übernehmen natürlich wir für Sie. Sie können sich also ganz entspannt auf das konzentrieren, was für Sie am wichtigsten ist: Ihr neues Traumhaus!

Der letzte Meilenstein vor dem Baubeginn: Die Baugenehmigung.

Nach der Bemusterung wird die von Ihnen gewählte Ausstattung in die Bauunterlagen eingearbeitet und die letzten Vorbereitungen für den Bauantrag abgeschlossen. Den fertigen Bauantrag erhalten Sie i.d.R. innerhalb von zwei Wochen nach der Bemusterung. Nach erfolgter Unterschrift können Sie diesen dann beim Bauamt einreichen. Als Alternative zum Bauantrag haben Sie auch die Möglichkeit, sich für eine Bauanzeige zu entscheiden. Die Vor- und Nachteile dieser Variante besprechen Sie mit unseren Experten im Rahmen der Bemusterung.

Die Baugenehmigung ist da! Jetzt geht es endlich los.

Nun heißt es für Sie nochmals warten, bis endlich der spannendste und letzte Teil Ihres Hausbaus losgeht: die "praktische Phase". Doch wie läuft so ein Hausbau eigentlich konkret ab, und wie lange dauert der Hausbau? All das erfahren Sie in Kürze bei „Der Bauablauf der „praktischen Phase“, hier auf Ihrem HELMA-Blog.

Kommentare

24.09.2018 | Gustav Sucher

Hallo, danke für den tollen Blog! Nach der Genehmigung geht es mit der eigentlichen Planung des Bau los. Ich denke, dass ich mir eine Excel Liste mache und alle Lieferanten kontaktiere. Da mache ich dann einige Fristen rein, dass der Bau möglichst warte-los von der Palette läuft. Danke für die Inspiration!

Einen Kommentar schreiben

* Dieses Feld wird benötigt